Der Netzwerker

IT Trends und Visionen für 2020/21

Cloud Dienste – “Wolke” oder doch eher diffuser Nebel

Auch das Thema Cloud wurde in den letzten Wochen von dem Ruf nach Home Office erneut als Universallösung angepriesen. Ich sehe das etwas differenzierter. Denn was ist denn diese ominöse Cloud? Im Grunde verlagern Sie Ihre Daten und Prozesse auf fremde Server ins Internet, denen Sie blind vertrauen. 

Wozu soll das gut sein? 

Kosten sparen? Flexibilität erhöhen? 

Das glaube ich nicht, bzw. können Sie das alles auch ohne Cloud schon lange machen. Bereits seit über 20 Jahren gibt es Terminalserver und ähnliches, um Anwendungen auch im Homeoffice zur Verfügung zu stellen. Der Weg in die Cloud bedeutet nur die Verantwortung für die Hard- und Software aus der Hand zu geben. Das schafft aber eine immense Abhängigkeit vom Cloud Anbieter und langfristig mit Sicherheit keine Kostenersparnis.

Ich sehe Cloud-Dienste in Nischen als sinnvoll an, aber eine Migration der Unternehmens IT in die Cloud als sehr gefährlich. 

Eine Nische, die mit der Cloud sowohl Kostenersparnis bringt als auch eine große Zahl neuer Funktionen ist ganz klar die Telefonanlage. Der gemeinsame Cloud Speicher (iCloud, creative Cloud, Dropbox etc.) für Arbeitsgruppen ist auch ganz nett, aber könnte auch mit firmeninternen Mitteln nachgebaut werden. Der Mailserver in der Cloud ist für 2-5 Mann Betriebe eine Notlösung, um einen eigenen Mailserver zu sparen, bei größeren Firmen kann ich aus Kosten und Komfortgründen nur davon abraten. Cloud-Dienste die ganze CRM Systeme auslagern sind in meinen Augen reine Finanzgräber, ohne jeden langfristigen Nutzen.

Lassen Sie sich daher nicht von der Cloud Lobby in etwas drängen, dass Sie eigentlich gar nicht wollen. Wenn es ihnen besser gefällt monatlich zu zahlen, anstatt einmal eine höhere Summe, dann finanzieren Sie einfach Ihre IT Anschaffungen. Was anderes machen die Cloud Anbieter auch nicht, als Ihnen das monatlich abzuknöpfen.

Und auch, oder gerade, weil Datenschutz unsere Regierung während der Krise nicht mehr groß interessiert hat, sollten Sie dieses Thema bei Cloud Lösungen nicht außen vorlassen.

Viel Erfolg beim Wiederanfahren Ihrer Geschäfte – Ihr Jochen Graf

Einrichtung





Prioritäts Erklärung

Bezeichnet allgemeine Fragen zur Benutzung eines Produktes, Anregungen für Produkterweiterungen oder -modifizierungen und Meldungungen mit rein informativem Charakter zwischen den Parteien.

Bezeichnet eine Störung mit teilweisem, nichtkritischen Verlust von Funktionalität, die es Ihnen erlaubt, den Geschäftsbetrieb mit wenig oder keiner Einschränkung weiterzuführen.

Bezeichnet eine Störung mit erheblichem Ausmaß auf den Geschäftsbetrieb. Der Betrieb ist unterbrochen aber es besteht eine eingeschränkte Möglichkeit zu dessen Weiterführung.

Bezeichnet eine Störung katastrophalen Ausmaßes mit kritischen Auswirkungen auf den Geschäftsbetrieb. Sie können z.B. nicht produzieren, keine Aufträge abwickeln, oder wichtige Anwendungen sind ausgefallen.

Ticket eröffnen





Angebots Anfrage





Bestellung





Terminanfrage




Allgemeine Anfrage